6. Effizienz-Gipfel: Energieeffizienz – Chancen für die Industrie

Foto: Clemens Hess

-

Am 14. Mai fand der 6. Effizienz-Gipfel des Instituts für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) statt. "Immer mehr Studien zeigen, dass die Energieversorgung der Industrie neu gedacht werden muss, wenn wir die Klimaziele erreichen wollen. Die fossilen Energieträger müssen ersetzt, die Effizienz muss massiv gesteigert und der Verbrauch muss flexibilisiert werden", so das EEP.

"Beim 6. Effizienz-Gipfel im Sindelfinger Center of Excellence der Daimler AG diskutierten Experten aus Politik, Industrie und Wissenschaft, moderiert von Nina Ruge, die Chancen, die sich für die Industrie ergeben, wenn Effizienz als System gedacht wird. Keines der drei Ziele, Umstellung auf nicht-fossile Energieträger, Effizienzsteigerung und Flexibilisierung, wird aktuell durch politische Rahmenbedingungen ausreichend unterstützt und gefördert. An neun Demonstrationsständen wurden daher Lösungsansätze gezeigt, die eine effiziente und flexible Energieversorgung und -nutzung in der Industrie ermöglichen." (Quelle: Pressemitteilung des EEP)

Markus Schäfer, Bereichsvorstand Mercedes-Benz Cars, kündigte auf dem Gipfel erstmals öffentlich an, dass Daimler in Deutschland ab 2022 CO²-neutral produzieren wird.

Das EEP wurde 2012 auf Initiative der Heinz und Heide Dürr Stiftung und der Karl Schlecht Stiftung in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung an der Universität Stuttgart gegründet.

> Mehr erfahren