Wirkungsschaffer-Pitch: Sechs Stipendien verliehen

(c) Karl Schlecht Stiftung

-

Vergangenen Donnerstag fand zum siebten Mal der „Wirkungsschaffer-Pitch“ im Social Impact Lab Stuttgart statt. Das Stipendienprogramm „Wirkungsschaffer“ fördert soziales Unternehmertum. Acht Teams aus hochmotivierten Gründern stellten ihre Ideen für ein soziales Unternehmen vor, für dessen Realisierung sie sich vom Social Impact Lab Unterstützung erhofften. Die „Wirkungsschaffer“ erhalten für acht Monate einen Co-Working-Arbeitsplatz im Social Impact Lab Stuttgart sowie Workshops und Mentoring zur Weiterentwicklung ihrer Geschäftsidee.

Sechs der acht Teams konnten die Jury mit ihren Ideen überzeugen:

  • die Informationsplattform „Lifeguard“, die Coachings und Berufsberatung für Schulabbrecher anbieten will,
  • der Event- und Workshop-Anbieter „Datenobservatorium“, der mehr Diversität in den Tech-Sektor bringen will,
  • der Beratungs- und Seminaranbieter „In:charge“, der Menschen und Firmen befähigen will, mehr soziale und ökologische Verantwortung zu übernehmen
  • das Beratungstool „asKi“, das Verbraucher für das Thema Altersvorsorge sensibilisieren will,
  • das zwölfwöchige Programm „Potenzialkraftwerk“, das jungen Erwachsenen nach der Schule eine bessere Einschätzung ihrer persönlichen Perspektiven ermöglichen will,
  • das Aus- und Fortbildungsangebot „Home of Goals“, das Sport mit Wertevermittlung verbinden will.

Aufgrund der hohen Relevanz von verantwortungsvollem Unternehmertum fördert die Karl Schlecht Stiftung das „Social Impact Lab Stuttgart“ seit 2017.

undefined Mehr erfahren