Zur Stifter-Wissensplattform

www.karl-schlecht.de

karl-schlecht.de

Social Impact Lab Stuttgart – die KSG setzt die Förderung bis 2025 fort

Künftig noch mehr Leadership Education beim Social Impact Lab Stuttgart © SILS

-

Dass Verstetigung und Evolution Hand in Hand gehen, beweist das Social Impact Lab Stuttgart mit dem erweiterten Wirkungsschaffer-Programm, das die KSG von 2023-2025 weiter fördern wird.

Seit 2017 unterstützt die KSG das Wirkungsschaffer-Programm für sozial-ökologisch orientierte Startups in Stuttgart. Seither wurden 88 Startups auf ihrem Weg begleitet. Mit eindrucksvollen Zahlen stellte das Team des Social Impact Lab Stuttgart in der vergangenen Kuratoriumssitzung die Ergebnisse der letzten sechs Förderjahre vor:


•    Von 88 Start Up-Team sind 65 noch aktiv
•    60% sind Gründerinnen
•    Über 86 Mitarbeitende sind in den Startups beschäftigt
•    Über 3,7 Mio. € Jahresumsatz und über 5,2 Mio. Investments wurden erzielt


Allerdings – und das wundert natürlich nicht – fehlt es den jungen Gründerinnen und Gründern oftmals an Leitungs- und Führungserfahrung, was in den ersten Unternehmensjahren nach der Gründung bei einem Großteil der Startups zum Scheitern des Unternehmens führt. Anlass genug das Wirkungsschaffer-Programm künftig um einen weiteren Schwerpunkt zu ergänzen und damit Entrepreneurship Education und Leadership Education eng miteinander zu verknüpfen. Good Leadership ganz im Sinne der KSG!

„Wir inspirieren Führungspersönlichkeiten innovative Geschäftsideen zu entwickeln. Dabei befähigen wir Startups, fachlich und kollaborativ die großen sozialökologischen Herausforderungen unserer Zeit unternehmerisch anzugehen.“ ist der selbstformulierte Auftrag des SILS-Teams.

In den nächsten Kohorten des Wirkungsschaffer Startup Leadership Programms soll daher das angewandte Gründungswissen mit notwendigen Kompetenzen für wirksame Leitung verknüpft werden.

Dass dieses Rezept sehr vielversprechend ist, sah nicht nur das KSG-Kuratorium, das einstimmig die weitere Förderung beschloss. Auch die Vector-Stiftung setzt die Förderung fort. Zusätzlich unterstützt seit Mitte 2022 auch das Wirtschaftsministerium in Baden-Württemberg mit Mitteln aus dem Programm des Europäischen Sozialfonds (ESF Plus) das Social Impact Lab Stuttgart mit einem sechsstelligen Förderbetrag über die nächsten 3 Jahre.

Ziel ist es - neben der Förderung junger Menschen mit Unternehmergeist und Gestaltungswillen – auch das Land Baden-Württemberg zu einem führenden Standort für Social Entrepreneurship zu machen. Wir freuen uns schon auf die nächste Generation agiler und einfallsreicher Gründerinnen und Gründer aus #The Länd.

Mehr dazu unter
undefined https://stuttgart.socialimpactlab.eu/