SEEd-Trainings in Baden-Württemberg gestartet

(c) Linda Plath

-

Mitte Januar fand in Stuttgart die erste Trainerausbildung der Initiative „Social Entrepreneurship Education für Schulen“ (SEEd) in Baden-Württemberg statt. SEEd will das Thema „Unternehmensgründung“ im Kontext gesellschaftlicher Herausforderungen und sozialer Verantwortung an Schulen bringen – auch in Baden-Württemberg. Dazu bildet SEEd innerhalb eines Wochenendes vor allem Lehramtsstudenten zu speziellen „Entrepreneurship-Trainern“ aus.


Die potenziellen Trainer durchliefen an dem Ausbildungswochenende in Stuttgart eine Schulprojektwoche zum Thema „Gründung“ aus der Perspektive der Schüler: Auf der Grundlage einer Zielgruppenanalyse entwickelten sie eine eigene Geschäftsidee und präsentierten sie in einem abschließenden Pitch. Nun werden die neuen Trainer ihr Knowhow nutzen und an Schulen „Entrepreneurship-Projektwochen“ durchführen.

In Schleswig-Holstein ist SEEd bereits etabliert. 65 Schulen werden dort aktuell von SEEd-Trainern unterstützt. Für Baden-Württemberg wurden aktuell zehn Trainer ausgebildet. An zwei Schulen sind bereits Projektwochen im Februar vereinbart.

Aufgrund der hohen Relevanz einer frühen Entrepreneurship Education und des Schwerpunkts auf verantwortungsvollem Unternehmertum fördert die Karl Schlecht Stiftung SEEd seit Ende 2018 in Baden-Württemberg.