Zur Stifter-Wissensplattform

www.karl-schlecht.de

karl-schlecht.de

Kulturen der Humanität – die Ringvorlesung des Instituts-Trios in Tübingen startet

(C) Weltethos Institut Tübingen

-

Die Unterstützung der Weltethos-Idee, der Erhalt des Gedankenguts von Erich Fromm und das Verständnis für und die Verbindung zur chinesischen Kultur und Tradition sind seit vielen Jahren Facetten der Projekt- und Institutsförderung durch die Karl Schlecht Stiftung (KSG).

Die KSG freut sich sehr, dass die drei Tübinger Institute, das undefined Weltethos Institut, undefined Erich Fromm Institut und das undefined China Centrum, ganz im Sinne des Stiftungs-Leitbildes – der Verbesserung der Führung in Business und Gesellschaft durch humanistische Werte – zusammengefunden und mit der Ringvorlesung „Kulturen der Humanität“ ein gemeinsames Vortragsformat geschaffen haben, in dem herausragende Referenten dieses Thema von allen Seiten beleuchten.

In den großen religiösen und philosophischen, aber auch wissenschaftlichen Traditionen der Menschheit sind diese Formen der Menschlichkeit immer wieder kultiviert worden. Hans Küng hat deshalb stets die Besinnung auf das Prinzip Menschlichkeit ins Zentrum seines Projekts Weltethos gestellt. In der Ringvorlesung des Weltethos-Instituts wollen die Institute zur Besinnung darauf einladen, was Menschlichkeit traditionell heißt – und was wir aus diesen Traditionen in den Zeiten der Pandemie und für das zukünftige menschliche Miteinander lernen können.

Die Ringvorlesung findet jeden Montag-Abend ab 18.15 Uhr als Zoom-Webinar statt, Gastgeber ist Dr. Bernd Villhauer vom Weltethos-Institut.


03. Mai 2021
Humanität der Kulturen – Kulturen der Humanität
Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel, Weltethos-Institut an Universität Tübingen

10. Mai 2021
Humanismus für Organisationen und Unternehmen
Prof. Dr. Marcel Meyer, Universität von Navarra

17. Mai 2021
Humanität in chinesischen Traditionen
Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer, China Centrum Tübingen

undefined Hier finden Sie Informationen zu den weiteren Referenten, Themen und Terminen sowie zur Anmeldung.

Vision der Karl Schlecht Stiftung (KSG) ist eine vertrauensbildende Führungskultur, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt und die Verbesserung von Führung in Business und Gesellschaft durch humanistische Werte zum Ziel hat.

Vor diesem Hintergrund fördert die KSG die ganzheitliche, werteorientierte Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen und angehenden Führungskräften. Das Weltethos-Institut an der Universität Tübingen wurde 2011 auf Initiative der KSG gegründet und hat 2012 seine Arbeit aufgenommen. 2014 gründete die KSG zusammen mit Fromms Nachlassverwalter Dr. Rainer Funk 2014 das Erich Fromm Institut Tübingen (EFIT). Es macht sämtliche Arbeiten und Urschriften Fromms öffentlich zugänglich. Das Trio wurde 2016 durch die Gründung des CCT an der Universität Tübingen komplettiert, um den ethischen Wertedialog und die bilaterale Vertrauensstiftung mit China zu fördern.