Zur Stifter-Wissensplattform

www.karl-schlecht.de

karl-schlecht.de

Führungsbegeisterung wecken – mit der Leadership Talent Academy

Was macht gute Führung(skräfte) eigentlich aus? ©Miriam Hagen/ UTUM

-

In München ging der letzte Workshop der Leadership Talent Academy (LTA) für den 2. Durchgang an der UnternehmerTUM – Academy for Innovators zu Ende und für den 3. läuft bereits die Bewerbungsphase. Nach vier Monaten warfen die 25 Teilnehmenden einen Blick zurück auf ihre Reise und die Entwicklung ihrer Führungskompetenzen.

Neben der „Erforschung“ ihrer Werte und Stärken, haben die Teilnehmenden Verständnis für die Herausforderungen bei der Schaffung eines Umfelds psychologischer Sicherheit und integrativer Führung gewonnen und ihre persönlichen Ressourcen identifiziert, um die Resilienz ihrer Teams und ihrer selbst zu fördern. Sie haben ihre „Toolkits“ mit neuen Methoden angereichert und ihre Perspektiven erweitert, um gleichzeitig mit Herz und Verstand zu führen.

Wir haben den Teilnehmenden die Frage gestellt, was sie unter „Good Leadership“ verstehen und was ihnen die LTA „gebracht hat“. Hier einige Einblicke:

Lisa Franziska Graf, 35 Jahre, Master Angewandte Mathematik und Transformationsmanagerin bei Siemens Healthineers:
„Für mich heißt gute Führung sich selbst gut führen zu können, in ständiger Reflektion zu leben, authentisch, ehrlich und achtsam zu sein, seine Grenzen und Stärken, Visionen und Werte zu kennen und diese richtig einzusetzen, das Kind im Herzen mit all der Offenheit und Kreativität zu wahren, diese Energie allerdings auch kontrollieren und ordnen zu können. …
Good Leadership ist für mich kein Beruf oder eine Rolle, sondern eine Lebensaufgabe, ein allumfassender Prozess, der vermutlich ständig andauern muss.
Die LTA hat diesen Prozess in mir angestoßen und mir die nötige Basis bzw. die nötigen Tools mitgegeben, dass sich dieser auch selbstständig weiterentwickeln kann. Ich bin sehr gespannt, wo meine Reise noch hingeht.“


Katharina Mödl, 32 Jahre, Master in Human Factors Engineering (TUM) und UI Product Owner bei BMW AG:
„Good leadership for me builds on trust, openness, determination and the right portion of laughter. Being in full awareness and acceptance of my personal values, strengths and motivators helps me being an authentic leader and enables me to empower others finding their personal sweetspot. Thanks to the LTA program I learned to read my personal compass which will guide me through the challenges ahead of me!“

Matthias Bichlmaier, 29 Jahre, Master in Business Administration und Head of Strategy bei der doctari group:
„Eine zentrale Eigenschaft guter Führung ist Integrität und die Konsequenz, gemachte Aussagen auch zu halten. Integrität heißt u.a. auch, eine offene Fehlerkultur und damit eine psychisch „sichere“ Arbeitsumgebung zu etablieren, die Raum für die persönliche Weiterentwicklung aller auf Basis individueller Stärken, Schwächen und Potenziale schafft. Für „Good Leadership“ würde ich vor allem die Eigenschaft zur kritischen Reflexion des eigenen „Ich“ anführen, deren Grundlage wiederum Selbst-, aber auch Fremdfeedback bildet. Das ist zur Stärkung des eigenen Impacts und der eigenen Glaubwürdigkeit als Führungskraft essenziell. Die LTA hat mir die Chance gegeben, eigene Vorstellungen von guter Führung auf die Probe zu stellen, zu schärfen und Ideen gegeben, wie ich mich als Mensch und als Führungskraft weiterentwickeln kann.“


Die Leadership Talent Academy (LTA) möchte der „missing link“ zwischen der Hochschulausbildung mit dem fachlichem Expertenwissen und den Aufgaben einer reflektierten Führungskraft sein, die Freude und Begeisterung hat, die Zukunft aktiv zu gestalten.  Die LTA will damit einen Kontrapunkt zur Einschätzung vieler Studierender setzen. Führung und Verantwortung zu übernehmen, wird heute oftmals als „kompliziert und schwer“ eingeschätzt. An der UnternehmerTUM und am Karlsruher Institut für Technologie wollen wir mit der LTA Führungsinteressierten so richtig Lust auf Gute Führung machen!

Almut Schwarz, Teilnehmerin der LTA am KIT formuliert es so:
„Die LTA hat mir die Zeit und den Raum gegeben, meine eigenen Fähigkeiten fernab von fachlichen Fragen besser verstehen und einschätzen zu lernen. Dabei ist der Austausch mit interessierten, zielstrebigen Mitstreiter*innen, die auch über sich lernen, an sich arbeiten und sich weiterentwickeln wollen, eine absolute Bereicherung.“

Wer neugierig geworden ist:

Die Bewerbungsfrist für den nächsten Durchgang im Wintersemester 2022/2023 am KIT läuft nochbis zum 31.7.2022.

undefined Hier informieren

Für den 3. Batch der LTA an der UnternehmerTUM Academy for Innovators können sich Interessierte bis zum 15.8 2022 bewerben.

undefined Hier mehr erfahren: