Zur Stifter-Wissensplattform

www.karl-schlecht.de

karl-schlecht.de

Ethik auf dem Stundenplan: Vorlesung Behavioral Business Ethics am LEIZ

Prof. Fr. Camen Tanner (c) LEIZ

-

Ethik und Führung? Am Lehrstuhl für Economic Psychology and Leadership Ethics geht dieser zentralen Frage Professorin Dr. Carmen Tanner nach.

Die Psychologin bietet in Ihrer Vorlesung Studierenden die Möglichkeit, wichtige Kenntnisse über Theorien und Befunde zur Behavioral Ethics zu erwerben. Vor allem geht es darum, für psychologische Fallstricke und unternehmensbezogene Faktoren, die individuelles ethisches Verhalten beeinflussen, zu sensibilisieren, und zu lernen, wie Forschungsbefunde auf eigene alltags- und praxisbezogene Beispiele angewendet werden können.

Behavioral Business Ethics ist ein relativ neuer interdisziplinärer Forschungszweig an der Schnittstelle Psychologie, Ökonomie und Ethik, der anhand empirischer Forschung untersucht, wie sich Menschen verhalten, wenn sie mit moralisch-ethischen Problemen im Wirtschafts- und Finanzkontext konfrontiert werden und wie sich unethische Praktiken in Organisationen entwickeln können.

Im Fokus ist die Rolle von psychologischen Mechanismen und situativen Faktoren, die individuelles ethisches Handeln erleichtern oder behindern. Im Kurs werden anhand wöchentlicher Lektüre von (experimentellen) Studien aktuelle Themen von Behavioral Ethics vertieft und diskutiert. Es werden Fragen behandelt wie:

  • Wie kommt es, dass sich (selbst integre) Personen unethisch verhalten, ohne es zu merken?
  • Welche Faktoren tragen dazu bei, dass wir moralisch „blind“ werden?
  • Spielen beim moralischen Urteilen und Entscheiden eher Reflexion oder Intuition eine Rolle?
  • Hat ethisches Verhalten etwas zu tun mit Selbstkontrolle und Umgang mit egoistischen Versuchungen?
  • Wie wirkt sich mentale Erschöpfung auf ethisches Verhalten aus?
  • Wie rechtfertigen Individuen eigenes (un)moralisches Verhalten?
  • Gibt es so etwas wie subtile Kontexteinflüsse auf moralisches Verhalten?

Hier mehr erfahren
undefined https://www.zu.de/lehrstuehle/economic-psychology/

Die Karl Schlecht Stiftung hat das Leadership Excellence Institute Zeppelin (LEIZ) 2012 an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen gegründet, um die Erforschung und Vermittlung von Führungsmethoden voranzubringen. Denn Entscheidungen einer Führungskraft werden nicht nur von ihren eigenen Regeln und Werten beeinflusst, sondern auch von denen des Unternehmens und der Gesellschaft. Deshalb erforscht das LEIZ Führung aus unterschiedlichen Perspektiven und kombiniert dabei wirtschaftswissenschaftliche und psychologische Ansätze. Zu den Forschungsschwerpunkten des LEIZ gehören soziologische und ökonomische Management- und Organisationstheorie, Integritätsmanagement, Governance- und Compliance-Systeme sowie die ethische Entscheidungsfindung im Wirtschafts- und Finanzkontext.