Zur Stifter-Wissensplattform

www.karl-schlecht.de

karl-schlecht.de

Ein zauberhaftes, musiktheaterpädagogisches Projekt: Die Zauberflöte als Video-Tutorial

(c) Webseite Komische Oper / Frieder Aurin

-

Ein Projekt, das uns ganz besonders am Herzen liegt! Wer liebt sie nicht, die Zauberflöte? Für viele Kinder und Jugendliche ist das Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart der erste Kontakt mit der Kunstform Oper. Die Komische Oper Berlin hat in Zusammenarbeit mit der Karl Schlecht Stiftung (KSG) im Jahr 2020/2021 ein ganz besonderes Projekt entwickelt:

Ziel des musiktheaterpädagogischen Projektes ist es, Kinder aus verschiedenen Berliner Wohnbezirken für die Oper zu begeistern. Anhand eines Videotutorials beschäftigen sich die Lehrkräfte mit ihren teilnehmenden Schulklassen inhaltlich und musikalisch mit der Oper Die Zauberflöte. Dabei lernen die Kinder spielerisch und kreativ die Figuren, deren Wesenszüge und das Beziehungsgeflecht kennen.

undefined Hier das Video-Tutorial ansehen

Abschließend besuchen die Klassen eine Aufführung der Fortsetzungs-Oper „Die Zaubermelodika“ und tauschen sich bei einem Nachgespräch über ihre Erfahrungen und Eindrücke aus. Aufgrund der Pandemie konnten die Opernbesuche in 2020 nicht stattfinden, werden jedoch im Herbst 2021 nachgeholt.

Im Verlauf des Projektes sind neben dem Video-Tutorial auch begleitendeArbeitsblätter entstanden. Die Materialien sind sowohl für den analogen wir digitalen Unterricht hervorragend geeignet. Die Begleitmaterialien können zu nichtkommerziellen Zwecken auf der Webseite der Komischen Oper downgeloadet werden:

undefined Arbeitsblatt 1

undefined Arbeitsblatt 2

Die wundervolle Geschichte der Zauberflöte findet im Herbst 2021 eine moderne Fortsetzung in der „Zaubermelodika“ – eine eigens komponierte Oper, in der alle jungen wie alten Zauberflöten-Fans erfahren, wie es mit Tamino & Tamina, Pamino & Pamina und dem brummigen Sarastro weitergeht. Wir freuen uns schon sehr auf diese kreative Neukomposition.

Seit mehr als zehn Jahren entwickelt die Komische Oper Berlin musiktheaterpädagogische Projekte dieser Art für Schüler, um auch Kindern einen Opernbesuch zu ermöglichen. Junge Menschen zwischen 5 und 18 Jahren erleben in Mitmach-Workshops und Hausführungen altersgerecht die Inszenierung von Musiktheather. In Form der "Kinderoper" erleben sie die Musik als Ausdrucksform über die reinen Worte hinaus. Abschließend besuchen sie gemeinsam mit ihren Familien eine Aufführung.

Da wir überzeugt sind, dass die musisch-kulturelle Bildung von Kindern zur Charakter- und Persönlichkeitsentfaltung junger Menschen in besonderem Maße beiträgt, fördert die Karl Schlecht Stiftung (KSG) die Komische Oper Berlin im Förderbereich Kulturelle Bildung für Schüler bereits seit 2013.