Zur Stifter-Wissensplattform

www.karl-schlecht.de

karl-schlecht.de

Die Wirtschafts.Forscher! starten ausgezeichnet in die Modellregion Tübingen

Qualitätssiegel fürs Wi.Fo! Lab! © Wirtschafts.Forscher!

-

Das Programm Wirtschafts.Forscher!, das die Karl Schlecht Stiftung seit 2016 zusammen mit der PwC-Stiftung in Baden Württemberg fördert, setzt Zeichen: Mit dem Economic Youth Summit, dem Comenius EduMedia Siegel 2022 und der Schaffung einer Modellregion „Wi.Fo!-Regio Südwest“!

Im Mai tagten beim Economic Youth Summit 2022 in Frankfurt endlich wieder die am Programm beteiligten Schülerinnen und Schüler in Person. Rund 130 Jugendliche und Lehrkräfte aus ganz Deutschland waren für die große Abschlussveranstaltung im Wirtschafts.Forscher!-Programm nach Frankfurt a. M. gereist.

Die Schülerinnen und Schüler stellten dem Publikum ihre ganz unterschiedlichen Projektergebnisse, die sie im Rahmen des Projektes und letzten Schuljahres erarbeitet hatten, in Form von Präsentationen, Podcasts, Videos, Umfrageergebnissen oder dem Prototypen eines smarten Kühlschranks live vor. Ein buntes Programm aus Workshops rundete die zweitägige Veranstaltung ab. Ebenfalls zu Gast waren Partnerinnen und Partner sowie Unterstützerinnen und Unterstützer des Programms – darunter auch der hessische Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz. Er unterstützt das Programm seit einigen Jahren und zeigte sich beeindruckt davon, wie fundiert sich die Jugendlichen im Programm mit wirtschaftsethischen Fragestellungen auseinandergesetzt haben.

Eine Evaluierung des Programmes ergab, dass 70% der Schülerinnen und Schüler in der Lage sind, ethische Problemstellungen im Alltag zu erkennen. 80% der Lehrkräfte geben an, dass das Wi.Fo! Lab motivierend auf Schüler und Unterrichtsplanung wirkt. Und 90% der Lehrkräfte bewerten die Lernqualität im Wi-Fo!-Lab gegenüber klassischen Lernmethoden als sehr gut.


Dass das Programm Wirtschafts.Forscher! mit der digitalen Lernplattform Wi.Fo!-Lab nicht nur Lehrer und Schülerinnen und Schüler begeistert, zeigt eindrucksvoll auch die Auszeichnung mit dem Comenius-EduMedia-Siegel 2022. Das Wi.Fo!-Lab wurde im Rahmen des 27. Comenius-EduMedia-Awards von einer internationalen Fachjury ausgezeichnet! Gemeinsam mit unseren Programmpartnern, der PwC-Stiftung, dem Institut für Ökonomische Bildung (IÖB), dem Bildungsträger EDUCATION Y und der Medienagentur freiwerk B freuen wir uns über diese Auszeichnung der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien (GPI), die mit dem Siegel pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende, didaktische Multimedia-Produkte prämiert.

Aber nicht nur dieses Siegel zeigt eindrucksvoll, dass das Programm Wirtschafts.Forscher! immer mehr zu einem wichtigen Baustein der ökonomischen Bildung an Schulen wird:
Mit der Einrichtung der ersten Modellregion im Programm, der „Wi.Fo!-Regio Südwest“. In öffentlich-privater Zusammenarbeit mit dem Regierungspräsidium Tübingen, dem ZSL, der Universität Tübingen und dem IÖB werden ab Herbst 2022 Schülerinnen und Schüler in ihrem fachlichen Wissen über Zusammenhänge im Spannungsfeld Wirtschaft, Ethik und Digitalisierung gestärkt und mit Hilfe des Forschenden Lernens in wichtigen Zukunftskompetenzen nach dem 4K-Modell (Kreativität, kritisches Denken, Kollaboration, Kommunikationsfähigkeit) gefördert.

Die Modellregion hat ferner zum Ziel, das Wirtschafts.Forscher!-Progamm in BW zu verstetigen und skalierbar zu machen. Zudem geht es um die curriculare Verankerung der werteorientierten ökonomischen Bildung im Bildungsplan und den Aufbau und die Etablierung eines Wirtschafts.Forscher!-Schulnetzwerks.

Unter der Gesamtleitung der PwC-Stiftung ist geplant, dass Lehrkräfte und Leitungsvertreter von 25 Schulen schulartübergreifend und systematisch im Wirtschafts.Forscher!-Schulnetzwerk im Regierungsbezirk Tübingen arbeiten und sich fachlich in drei Teilnetzwerken über die Unterrichtspraxis im Fach Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung (WBS) austauschen. Durch gegenseitige Hospitationen und die Bildung von „Schulfamilien“ soll zudem die Qualitätsentwicklung im Schulnetzwerk gestärkt werden. Start der Modellregion ist im Oktober 2022.

Zur Umsetzung der Modellregion Wi.Fo!-Regio Südwest suchen wir derzeit noch einen undefinedRegionalkoordinator (m/w/d).

Mehr dazu unter:
undefined www.wifolab.de
undefined www.wirtschafts-forscher.de