Zur Stifter-Wissensplattform

www.karl-schlecht.de

karl-schlecht.de

Die KULTURSCHULE macht Schule!

(c) KSG

-

Das Modellprojekt „Kulturschule 2020 Baden-Württemberg“, das von 2015 bis 2020 von der Karl Schlecht Stiftung gefördert wurde, ging dieser Tage mit einem doppelten Paukenschlag zu Ende: zum einen wurde als Dankeschön für die teilnehmenden Schulen ein undefinedAbschluss-Film produziert, der das Projekt auf charmante Art vorstellt und Lust darauf macht, als Schule Kunst und Kultur stärker in den Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit zu rücken.
Zum anderen wird die Kulturschule ab 2021 – Dank des engagierten Mitwirkens der zehn Modellschulen und des Erfolgs des Projektes – zum Landesprogramm in der Förderlinie „Kulturelle Schulentwicklung“.
Ab Februar können an diesem Programm dann 50 Schulen damit starten, ein kulturelles Schulprofil zu entwickeln bzw. dieses weiter auszubauen. Ziel dabei ist es, ästhetisch-kulturelle Methoden im Fachunterricht zu verankern. Träger des Landesprogrammes ist das Kultusministerium Baden- Württemberg, unterstützt von der Stiftung Mercator und der Karl Schlecht Stiftung. Gefördert werden die Schulen mit jeweils bis zu 4.000€ pro Schuljahr.

Langfristig sollen Kinder und Jugendliche damit in ihrer Persönlichkeit gestärkt werden und wichtige Kompetenzen für die Welt von morgen erwerben. Dr. Katrin Schlecht, Vorstand der Karl Schlecht Stiftung, betont: „Kreativ-ästhetische Erfahrungen sind gerade in der jetzigen Situation für die Schüler wichtiger denn je. Das Landesprogramm Kulturschule bringt Schüler mit Kunst und Kultur digital wie analog in Berührung und macht sie wirklich erlebbar. Deshalb liegt uns die weitere Förderung der Kulturschule besonders am Herzen.“

Mehr erfahren: undefinedhttps://km-bw.de/Kulturschule

Hier geht es zum Video:
undefinedhttps://youtu.be/iKHWY0nQmHo