Debüt des Opernkinderorchesters

(c) Peter Adamik

-

Am 20. April fand das erste von vier Konzerten des Opernkinderorchesters mit ca. 1400 Zuschauern statt. Fast 90 Musiker im Alter zwischen 7 und 12 Jahren gaben im Rahmen der FESTTAGE 2019 der Staatsoper Unter den Linden ihr Debüt als Opernkinderorchester.

Unter der Leitung von Daniel Barenboim und in Zusammenarbeit mit Berliner Musikschulen ermöglichten Staatsoper und Staatskapelle den Kindern die Teilhabe am professionellen Opernbetrieb. Das Ergebnis war ein fast eineinhalbstündiges Konzert mit Stücken von Prokofjews „Peter und der Wolf“, als Erzähler fungierte Rolando Villazón, welches ergänzt wurde um Stücke von Mozart und Humperdinck.

Die Karl Schlecht Stiftung fördert das Opernkinderorchester, da die frühe Orchestererfahrung und das gemeinsame Musizieren einen entscheidenden Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen leistet.