Zur Stifter-Wissensplattform

www.karl-schlecht.de

karl-schlecht.de

Bewerbungsphase für den Studienkompass 2021 läuft

(c) Webseite Studienkompass

-

Homeschooling, eingeschränkter oder digitaler Unterricht – die aktuelle Situation führt bei Jugendlichen zu vielen Unsicherheiten. Neben diesen gegenwärtigen Herausforderungen rechtzeitig Pläne für die Zeit nach dem Abitur zu entwickeln, fällt Schülerinnen und Schülern oft schwer. Genau in diesem Punkt bietet der Studienkompass Unterstützung.

Mit digitalen Angeboten, Workshops und Coachings ermöglicht der Studienkompass gezielte Berufs- und Studienorientierung für junge Menschen aus Familien ohne akademische Erfahrung. Das gemeinnützige Förderprogramm wird in Stuttgart mit Unterstützung der Karl Schlecht Stiftung angeboten. Ab sofort können sich Schülerinnen und Schüler bewerben, die 2023 (Fach-)Abitur machen und deren Eltern nicht studiert haben. Die Bewerbungsfrist endet am 21. März 2021.

Mit der Förderung von Schülerinnen und Schülern aus nichtakademischen Familien leistet der Studienkompass einen wichtigen Beitrag für gute Chancen bei allen Jugendlichen am Übergang von der Schule an die Universität oder in die Ausbildung. Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Entscheidung für einen individuell passenden Bildungsweg zu unterstützen. Die dreijährige Förderung beginnt zwei Jahre vor dem Abitur. Je nachdem, welchen Weg die Geförderten nach der Schulzeit einschlagen, werden sie im ersten Jahr des Studiums oder der Ausbildung weiterhin begleitet.

„Der Studienkompass bietet weit mehr als reine Studien- und Berufsorientierung. Die Schülerinnen und Schüler lernen verschiedene Bildungswege kennen, entwickeln neue Interessen und entdecken versteckte Talente sowie unternehmerischer Potenziale. Das Programm begleitet die Geförderten gezielt mit zahlreichen Angeboten am Übergang von der Schule in ein Studium, eine Ausbildung oder spätere unternehmerische Selbständigkeit und trägt so nachhaltig zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen bei“, sagt Dr. Katrin Schlecht, Vorstand der Karl Schlecht Stiftung.

Die Karl Schlecht Stiftung ist überzeugt, dass nicht nur die Entfaltung der eigenen Talente, sondern auch die Entwicklung unternehmerischer Initiative eine wichtige Basis für ein erfolgreiches Leben und Wirken ist. Deshalb fördert sie in Baden-Württemberg nicht nur Stipendien für den Studienkompass, sondern seit 2018 auch exklusiv den gründungsKompass. Der Studienkompass ist ein Stipendien-programm der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, der Accenture-Stiftung und der Deutsche Bank Stiftung.

Mehr unter:
undefined https://www.studienkompass.de/bewerbung/
undefined https://www.studienkompass.de/foerderprogramm/