Karl Schlecht erhält Universitätspreis 2017

Foto: Christoph Jäckle

-

Die Universität Tübingen hat Karl Schlecht mit dem Universitätspreis 2017 ausgezeichnet. Rektor Professor Dr. Bernd Engler überreichte den Preis am 18. Oktober im Rahmen des Festaktes zum "Dies Universitatis". Der Preis wird seit 2008 an herausragende Freunde, Förderer, Stifter, Sponsoren und Kooperationspartner vergeben, die die Forschung und die Lehre an der Hochschule unterstützen. Mit der Auszeichnung würdigt das Rektorat das Engagement Karl Schlechts im Rahmen seiner Stiftung, die 2012 das Weltethos-Institut und 2016 das China Centrum Tübingen an der Universität Tübingen initiiert hat.

Die Laudatio auf Karl Schlecht hielt Professor Dr. Klaus M. Leisinger, Präsident der Stiftung Globale Werte Allianz. Den Festvortrag hielt Professor Dr. Helwig Schmidt-Glintzer, Direktor des China Centrums Tübingen.

Mehr erfahren auf der Website von Karl Schlecht