Discourse on Confucian Entrepreneurs 2017

Foto: Matthias Niedenführ

-

Vom 25. bis 26. November 2017 fand in Peking zum fünften Mal die von der Karl Schlecht Stiftung initiierte Konferenz "Discourse on Confucian Entrepreneurs" statt. Ausgerichtet wurde sie vom World Ethics Institute Beijing (WEIB) an der Peking Universität in Kooperation mit der renommierten Cheung Kong Graduate School of Business (CKGSB). Hauptsächlich chinesische Wissenschaftler und Unternehmer diskutierten vor rund 200 Teilnehmern über "Learning to be Human and the Spirit of Confucian Entrepreneurs". Im Fokus stand dabei erneut die Rolle der konfuzianischen Tradition in der heutigen chinesischen Wirtschaft und ihr Bezug zur globalen Business-Praxis. Anwesend war unter anderem eine Delegation aus dem von der Karl Schlecht Stiftung geförderten China Centrum Tübingen. Die Konferenz wurde von 500.000 Menschen über chinesische Livestream-Kanäle verfolgt.

Die Karl Schlecht Stiftung fördert den "Discourse on Confucian Entrepreneurs" mit dem Ziel, internationale Denkanstöße für mehr Ethik im Business im Zeitalter der Globalisierung zu geben.

Mehr erfahren: weibenglish.sinaapp.com